Annoncen | Aktuelles | Kontact | Plan der Website

 

Die Windladen

Sie werden auf traditionelle Art und Weise hergestellt, mit Tonkanzellen und Schleifen. Rahmen, Kanzellenschiede, Windkästen, Stöcke, Rasterbretter und Schleifen bestehen aus massiver Eiche. Die Rahmen sind gezinkt, die Kanzellenschiede werden in Nuten eingeleimt. Das Windladenfundament besteht aus massiven Eichenbrettern bester Qualität, welche durch Dehnungsfugen voneinander getrennt sind.

Die Ventile bestehen aus Zeder und sind geschwänzt. Dieses sehr leichte Holz hat einen positiven Einfluss auf die Spielart und wird darüber hinaus von Klimaschwankungen nicht beeinflusst. Die Ventile sind mit zwei Schichten Schafsleder bester Qualtität beledert und liegen auf Spunden aus Eichenholz auf. Die Maße von Ventilen und Kanzellen werden sorgfältig optimiert, um ein angenehmes und regelmäßiges Spielgefühl (Druckpunkt) zu erreichen. Die Fläche der Windladenunterseite, welche nicht vom Windkasten bedeckt ist, wird mit einem dicken Schafsleder verschlossen.

Die Pulpeten bestehen aus Ziegenleder. Der angehängte Messingdraht wird durch ein Weidenröhrchen geführt. Die Ventilfedern bestehen aus galvanisiertem Stahl.

Die Dichtheit der Pfeifenstöcke (unabdingbar für eine dauerhafte, gute Stimmhaltung) wird einerseits durch die Verwendung von aus mehreren Teilen bestehenden Stöcken gewährleistet und andererseits durch Liegelind-Scheiben, ein Gummituch welches von einem feinem, fusselfreien Filz umhüllt ist.

Die Stöcke werden mit Spezialschrauben fixiert, welche einen extra-breiten Kopf sowie ein tief geschnittenes Gewinde haben.
 

 
 
   
 
   

      
www.actweb.fr